Donnerstag, 9. Februar 2012

Seminole-Vorhang


Nun ist er fertig. Ich fragte mich zwischen durch schon, ob ich noch alle beisammen habe mir so ein Muster als Abschlusskante für ein Faltvorhang zu nehmen. Ich zerbrach mir den Kopf wie man eigentlich die untere Kante und obere Kante des Musterstreifens versäubert und dabei das Muster auch auf der richtigen Seite zum Schluss hat. Wie der erste Mensch habe ich mich angestellt bis ich gemerkt habe das es ganz einfach ist und ich mir umsonst solche Gedanken gemacht habe. Das Ergebnis denke ich, kann sich sehen lassen auch wenn ich die Mitten bei den Spitzen nicht ganz getroffen habe. Aber man lernt ja ständig dazu und sollte ich mir noch einmal so etwas einfallen lassen (jetzt wo es fertig ist habe ich schon über ein weiteres nach gedacht) dann weis ich jetzt wie es geht. Zum Üben habe ich ja noch das Küchenfenster und Schlafzimmer.


Es war aber ansonsten nicht schwer dieses Muster zu machen und kann es mir dann auch gut in anderen Farben und breiteren Streifen vorstellen.


Nach dem ich meine Streifen wieder schön als Muster zusammen genäht hatte, Schnitt ich mir den Stoff (Bild1) auf die Breite des Musters (habe ich auch schön auf Fensterbreite genäht) zu. Dann, damit die obere Kante des Musterstreifens auch schön versäubert ist, schnitt ich mir einen Streifen vom Stoff ab und legte mein Musterstreifen mit der rechten Seite nach unten auf den schmalen Streifen. Zeichnete mir Hilfslienien (Bild2) damit ich auch schön über die Nahtecken nähen konnte. Dann den restlichen Stoff bis auf eine Nahtbreite von ca. 1 cm zurück schneiten, die Ecken wie auf Bild 3 zu sehen eingeschnitten und das ganze verstürzt. Vom Hauptstoff die langen Schnittkanten versäubern und den Musterstreifen am unteren Ende aufgelegt etwas festgesteckt und auch hier Hilfslinien aufzeichnen. Beim Auflegen da rauf achten, das der Musterstreifen so auf dem Stoff liegt das nach dem Verstürzten auch beide rechte Stoffseiten zu sehen sind.



Den Musterstreifen also nun auch auf den Hauptstoff nähen alles verstürzten und überbügeln. Nun die langen Seiten umschlagen und abnähen, dabei auch über den unteren Rand steppen. Jetzt noch den oberen Musterrand knapp absteppen. Auf der Rückseite nun das Raffband rechts und links in gleichmäßigen Abstand aufnähen. Die obere Kante passend zur Gardinenstange umschlagen und Absteppen. Jetzt noch zwei Falten legen und mit Hagen verbinden damit die Falten auch bleiben. Aufhängen und fertig.



















----------------------------------------------------------------------

Now he is ready. I asked in between even if I'm still all together, me as a sample to be taken as final edge of a folding curtain. I racked my brains how to actually finished off the lower edge and upper edge of the stripe pattern, while the pattern is also on the right side of the end. As the first person I've hired me until I realized that there simply is nothing and I've made such thoughts.The result I think is quite impressive even though I have not quite hit the peaks in the middle. But one learns to constantly and I should once again come up with something like this (where there is now finished, I've already thought about after another) then I know now how it goes. For practice, I've still got the kitchen window and bedroom.But it was not otherwise make it difficult, and this pattern can not imagine it will also work well in other colors and broad stripes.After I had my beautiful strips sewn back together as a pattern, I cut myself the substance (Figure 1) to the width of the pattern (I also sewed beautiful on screen width). Then, so that the upper edge of the strip pattern is also nicely finished off, I cut off a strip of cloth, and laid my pattern strip right side down on the narrow strip. I drew Hilfslienien (Figure 2) so that I can sew beautiful corners of the seam was. Then the rest of the material turned up on a seam width of about 1 cm back snowy to see the corners as in Figure 3 and cut the whole thing. From the main fabric, the long edges and neaten the pattern strips placed at the bottom of something and record again pinned guidelines. Look for when putting up there, that the pattern on the fabric strip so later than the Verstürzten both right sides of fabric can be seen.
The pattern of stripes that is now on the main fabric to sew all contact and press. Now turn the long sides and sew, sew it well above the lower edge. Now even the upper edge just stitch pattern. On the back of the gathering tape then sew the right and left at equal distance. The upper edge of the curtain rod and fitting turn topstitching. Now create two more wrinkles to connect with Hagen and the wrinkles remain. And ready to hang.

Kommentare:

  1. Das sieht ja toll aus!Seminole habe ich noch nie gemacht,ich denke, das ist nicht so wirklich meins!Gratuliere zu dem tollen "Vorhang".Liebe Grüße aus Wien Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Vorhang sehr, sehr gelungen und äußerst attraktiv. Von außen sieht das bestimmt auch ganz toll aus. Seminole wollte ich auch immer mal probieren, eines Tages mache ich das auch.

    Nana (nähspule)

    AntwortenLöschen

Danke für euren Komentar