Ein Doodle ist keine Applikation


... in diesem im wörtlichen Sinn. 
Jetzt könnte einer sagen: "Bei einem Doodle lege ich auch den Stoff auf und sticke ihn fest!" Da widerspreche ich auch nicht, doch gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied.

Bei einer Applikation, sind die Ränder des Musters sauber umnäht bzw. um stickt. Das meist mit einem Satin Stich. Hier für eignen sich Baumwollstoffe am besten. Es ist aber zu empfehlen ein dünnes Vlies auf die Unterseite des Stoffes (gibt bessere Stabilität) zu bügeln. Natürlich kann man Applikationen auch aus anderen Stoffen machen. Je nach Objekt.



Bei einem Doodle, so wie auf dem Bild zu sehen ist, wird zwar auch Stoff in Schichten übereinander genäht, doch sind die Kanten unsauber. Der Stoff wird grob aufgenäht und dann entlang der Naht (so 2 bis 3 mm davon entfernt) abgeschnitten. Die Meisten Doodle sind aus Jersey Stoffen, da diese nicht so schnell oder gar nicht Ausfransen können.




 

Kommentare